Über uns

Die „Kindsköpfe“ betreiben seit nunmehr 18 Jahren ihre Kindertagesstätte in Hamburg Schnelsen. Während dieser Zeit haben sich unsere gesamten pädagogischen Erfahrungen mit der individuellen Erziehung verschiedener „Kindergenerationen“ verknüpft und stetig weiterentwickelt.

Die Arbeit in der Kindertagesstätte orientiert sich an Anforderungen und Chancen einer Gesellschaft, die durch verschiedene Kulturen geprägt ist. Die pädagogische Arbeit berücksichtigt dies, fördert interkulturelle Begegnung und schafft eine Atmosphäre von Toleranz. Auch das Zusammenleben von Kindern unterschiedlicher Entwicklungs- und Leistungsvoraussetzungen sowie ihrer individuellen Eigenarten und Einschränkungen wird als Bereicherung angesehen. Die Einrichtung reagiert auf diese Unterschiede und gewährleistet individuelle Förderungsmöglichkeiten.


Auch nach außen versteht sich die Einrichtung nicht als isolierte Kindertagesstätte, sondern sucht den Kontakt zu anderen sozialen Einrichtungen und zum sozialräumlichen Umfeld. Die Kindergruppen verstehen sich als aktiver Teil der sozialen Infrastruktur des Gemeinwesens und tragen so ihren Teil zum Aufbau von nachbarschaftlichen Kontakten und Begegnungen bei.

Die vom gesamten Team und der Leitung entwickelte Konzeption ist verbindlich für das pädagogische Personal. So machen wir mit diesem Konzept das explizite Angebot an alle Eltern, unsere Arbeit mit den Kindern an den genannten Absichten zu messen, zu prüfen und wenn nötig entsprechend konstruktiv zu kritisieren. Wir versprechen ernsthafte und stimmige Kritiken in eine verbesserte pädagogische Arbeit zum Wohl unserer „Kindsköpfe“-Kinder zu übersetzen und neue Lösungen zu gestalten.


Alle pädagogischen Handlungen richten sich selbstredend nach den Hamburger Bildungsempfehlungen. Im Übrigen haben wir ein umfassendes Schutzkonzept sowie ein Konzept zur Deutsch-Frühförderung erstellt.